Wann brauchen wir eine Paartherapie?

Manche Paare kommen, wenn der „Leidensdruck“ unerträglich geworden ist – andere wollen sich präventiv um ihre Beziehung kümmern und es „besser machen“ als in vergangenen Beziehungen – und manchmal sind es einfach neue Lebensumstände, die eine Beziehung durcheinanderwirbeln und Neuorientierung nötig machen. Wenn einer oder mehrere der folgenden Punkte auf Sie zutrifft, dann sind Sie bei mir gut aufgehoben:

  • Wir haben Kommunikationsprobleme
  • Wir geraten immer wieder in eskalierende Streits und haben keine Ideen mehr, die Konflikte zu lösen
  • Wir stecken als Paar in einer akuten oder anhaltenden Krise
  • Wir denken immer öfter an Trennung und haben Sehnsucht nach Veränderung und wir möchten diesen Prozess begleiten lassen
  • Wir sind in einer schwierigen privaten Lebenssituation z.B. Paarkrise, Trennung oder Krankheit
  • Wir sind eben noch ein glückliches Paar gewesen, und sind jetzt „Elternpaar“ im Alltag der Liebe: Wie Eltern werden und „Liebespaar“ bleiben?
  • Wir stecken in Entscheidungsfindungen, z.B. nach Affären, Lust und Frust, Gehen oder Bleiben?
  • Wir haben keine Lust mehr auf Sex, oder einer von Beiden…

 

Erste Veränderungen können bereits nach 3 bis 4 Sitzungen spürbar sein. Im Schnitt kommen Paare 7 bis 10 Mal in einem Abstand von 2-4 Wochen.

   

In akuten Krisen biete ich Ihnen einen Gesprächstermin innerhalb von 2-3 Tagen an.

Was passiert in der Paartherapie?

Einen guten Einstieg in das Thema Paartherapie gibt der Trailer zum Film „Beziehungsweisen“  (Mehr Informationen zum Film auf IMDB)

 

Die Methode „Reflecting Team“

Die Methode des „Reflecting Team“ ist ein von Tom Anderson entwickeltes Systemisches Therapieverfahren. Ziel ist es, einen Freiraum für die Entwicklung vieler neuer Perspektiven und Lösungsmöglichkeiten in Ihre Beziehung zu bringen.

Wir bieten Ihnen gerne Sitzungen  im Reflecting Team an, wenn vom Paar gewünscht oder von der Therapeutin empfohlen.

Ergebnisse der Paartherapie können sein

  • Wir pflegen unsere Liebe und wir pflegen unsere Freundschaft.
  • Wir unternehmen bewusst etwas als Paar, das uns beiden Spaß macht.
  • Wir sprechen regelmäßig über das, was jeden beschäftigt: Erlebnisse, Träume, Schwierigkeiten, Sorgen.
  • Wir wissen, dass Konflikte unvermeidbar sind, auch wenn man sich liebt, und wir haben miteinander erfolgreiche Konfliktlösungsstrategien entwickelt.
  • Wir entwerfen unser Leben immer wieder gemeinsam neu.
  • Wir sind aufmerksam für die kleinen angenehmen und schönen Erfahrungen, für kleine Gesten von Zärtlichkeit, Aufmerksamkeit und Unterstützung und drücken dies dem Partner gegenüber aus.
  • Wir fühlen uns beide verantwortlich für die Gestaltung der Liebesbeziehung.