Was passiert in der Paartherapie?

Die Methode „Reflecting Team“
Die Methode des „Reflecting Team“ ist ein von Tom Anderson entwickeltes systemisches Therapieverfahren. Ziel ist es, einen Freiraum für die Entwicklung vieler neuer Perspektiven und Lösungsmöglichkeiten in Ihre Beziehung zu bringen.

„Reflecting Team“ in der Praxis
Praktisch nimmt hierbei ein in der Methode geschulter Zuhörer eine reflektierende Position ein. Er verfolgt das Beratungsgespräch zwischen dem Therapeuten und dem Paar, beteiligt sich jedoch nicht aktiv am Gespräch. Nach einer gewissen Zeit werden die Positionen gewechselt. Der Therapeut und der Zuhörer denken jetzt laut über den von ihnen beobachteten Gesprächsprozess nach und tauschen Ideen bezüglich der Klienten aus. Das Paar hört sich die Gedanken des „Reflecting Team“ an und anschließend sprechen beide mit dem Therapeuten über neue Blickwinkel und Sichtweisen, die bei ihnen entstanden sind.

Ihr Vorteil
Neben dem hohen therapeutischen Effekt, den das „Reflecting Team“ durch das Verändern des Blickwinkels und der Erweiterung der Ideen erreicht, hat es sich als besonders hilfreich erwiesen, dass sich das Beraterteam aus einem Mann und einer Frau zusammensetzt. Weibliche und männliche Aspekte werden so gleichermaßen berücksichtigt.